Wohnungsbrand

Stichwort: Brand Wohnhaus

Alarmstufe: 1

Ort: St.Pantaleon, Riedersbach

Datum: 05.07.2020

Alarmierung: 20:51 Uhr

Ende:  22:12 Uhr

Mannschaftsstärke: 25 Mann/Frau

Fahrzeuge: TLF-A, KLF-L, MTF

Einsatzleitung: FF Trimmelkam

Am Sonntag, den 05.07., wurden wir in den Abendstunden, gemeinsam mit den Feuerwehren Trimmelkam, Wildshut und der Betriebsfeuerwehr EnergieAG Riedersbach mit dem Stichwort „Brand Wohnhaus – Zimmerbrand“ in das Wohngebiet nach Riedersbach alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung konnte Tank und Pumpe beinahe zeitgleich und vollbesetzt ausrücken. Da aufgrund des Alarmierungstextes unklar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden, rüstete sich während der Anfahrt sofort ein Atemschutztrupp aus.

Am Einsatzort bot sich folgende Lage: Starke Rauchentwicklung aus der Wohnung im Erdgeschoss des Mehrparteienhauses, keine Personen in der Wohnung. Der Mieter wurde bereits von anwesenden Ersthelfern bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes versorgt. Der Atemschutztrupp von Tank St. Pantaleon ging als erster Angriffstrupp mittels Wärmebildkamera und Löschleitung in die Wohnung um den Brand zu bekämpfen und konnte nach kurzer Zeit „Brand aus“ melden. Zeitgleich wurde mittels Hochleistungslüfter die Überdruckbelüftung durchgeführt, um die Wohnung sowie das Stiegenhaus rauchfrei zu halten. Pumpe St. Pantaleon legte von einem Hydranten eine Zubringleitung um die Einsatzstelle mit Wasser zu versorgen. Hierbei hat sich wieder unser KLF-Logistik mit der Schlauchverlegeeinrichtung bewährt.

Die Brandursache war zum Zeitpunkt unklar und wird von der Exekutive ermittelt. Nachdem wir unsere Fahrzeuge und Geräte gereinigt und versorgt hatten, konnten wir nach circa 1,5 Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Von der FF St. Pantaleon waren 25 Mann/Frau mit 3 Fahrzeugen im Einsatz.

Fotos: FF St. Pantaleon