Übung der Atemschutzträger

Am Dienstag, den 10. Dezember hatten die Atemschutzträger der Feuerwehr St. Pantaleon die Möglichkeit, einen Innenangriff sowie das Vorgehen bei der Personensuche in einem Gebäude wo die Sicht gleich Null ist, zu üben. Übungsobjekt dafür war ein Rohbau, wo man aufgrund der räumlichen Gegebenheiten auch ein Augenmerk auf das Richtige und Effiziente Schlauchmanagement setzen kann. Dabei zeigte sich wieder, dass die Verwendung der Schläuche mit verringertem Durchmesser (C-42), welche speziell für Innenangriffe gedacht sind, den Einsatz für den Atemschutztrupp um ein Vielfaches erleichtert.

Insgesamt waren drei Atemschutztrupps im Einsatz. Im Anschluss an die Übung bedankte sich unser Atemschutzwart mit einer Jause für die Atemschutzübungen und -einsätze im vergangenen Jahr.

Fotos: BI Gruber Thomas