Übung mit Höhenretterstützpunkt

Am Donnerstag, den 11. Mai, hielten wir gemeinsam mit dem Höhenretterstützpunkt des Bezirkes Braunau ( Stationiert bei der FF Braunau) eine Übung ab.

Annahme war eine verletzte Person in einem Brunnenschacht in ca. 6m Tiefe. Nachdem wir einen gesicherten Retter zur verletzten Person abgeseilt hatten, demonstrierten uns die Höhenretter, wie die Rettung einer Person bei solch einem Einsatz sicher durchgeführt wird.

Im Einsatzfall wird der Stützpunkt entweder direkt durch die Landeswarnzentrale mitalarmiert oder nach Anforderung des Einsatzleiters nachalarmiert.

Ein Dank gilt den Höhenrettern und unserem Kommandant-Stellvertreter OBI Neubauer Peter, der die Übung ausgearbeitet hat.