Eisstockschießen

Nach dem der Höllerersee schon einige Zeit zugefroren ist, war es wieder einmal soweit zum Eisstock schießen. Wir luden dazu auch unsere Kameraden von unserer Partnerfeuerwehr aus Lampoding ein. Diese sagten uns gleich zu und kamen mit 11 Kameraden und Kameradinnen zu uns. Nach ein paar Probeschüssen teilten wir die Mannschaften auf. Es hieß „Pontigo“ gegen Lampoding. Da wir aber 17 waren mussten wir 3 Grenzgänger verzeichnen, sodass wir 14 gegen 14 schossen. Es war ein sehr ausgeglichenes und lsutiges Spiel. Am Ende mussten wir die Getränke zahlen und die Lampodinger die Bratwurst. Somit ging es dann auf zum Gasthaus Vorauer-„Seestüberl“. Dort ließen wir den Abend noch ausklingen. Es war wieder einmal ein sehr lustiger und kameradschaftlicher  Abend mit dem bayrischen Kameraden.